"Udopium Live 2022": Udo Lindenberg kündigt Zusatzshows an

Wegen des großen Ticket-Andrangs kündigen Udo Lindenberg und der Tour-Veranstalter Zusatzshows an. Der Panik-Rocker wird im kommenden Jahr 16 Shows spielen.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Udo Lindenberg wird im kommenden Jahr 16 Shows spielen.
Udo Lindenberg wird im kommenden Jahr 16 Shows spielen. © Tine Acke

Musiker Udo Lindenberg (75) wird im kommenden Jahr statt der geplanten 13 satte 16 Shows spielen. Wie der Veranstalter am Freitag bekannt gab, war der Andrang auf die Tickets für seine "Udopium Live 2022"-Tour so groß, dass drei weitere Auftritte angekündigt wurden. "Noch bevor heute, Freitag, um 11 Uhr der allgemeine Vorverkauf losgeht, hatten schon 100.000 Fans ihre Karten geordert", heißt es in einer Mitteilung.

Die drei zusätzlichen Konzerte des vielfach ausgezeichneten Künstlers finden ebenfalls in Stadien und den ganz großen Arenen statt. Am 10. Juni gastiert er in der Kölner Lanxess Arena, am 28. Juni in der Hamburger Barclays Arena und am 2. Juli 2022 in der Berliner Waldbühne. "Udopium Live 2022" feiert am 24. Mai in Schwerin Premiere und endet am 9. Juli in der Mannheimer SAP Arena.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Auftritt im Weihnachts-"Tatort"

Wer auf ein Wiedersehen mit dem beliebten Künstler nicht so lange warten will, kann sich schon mal den zweiten Weihnachtsfeiertag im Kalender rot anstreichen. Am 26. Dezember gibt es den neuen NDR-"Tatort: Alles kommt zurück" (20:15 Uhr, das Erste) von Kult-Regisseur Detlev Buck (58) mit Gaststar Udo Lindenberg zu sehen.

Der Musiker spielt neben Maria Furtwängler (55) als Kommissarin Charlotte Lindholm nicht nur eine Schlüsselrolle, sondern steuerte auch den Titelsong bei. Die Single "Kompass" inklusive Musikvideo wurde bereits am 10. September veröffentlicht und stammt aus dem Best-of-Album "Udopium - Das Beste".

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren