U2: Rückzug von der großen Bühne?

Die Rockband denkt darüber nach kürzer zu treten und keine großen Shows mehr zu spielen. Sie könnten sich wie Benjamin Button zurückentwickeln und Coversongs spielen...
| BangShowbiz/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rückbesinnung auf kleinere Konzerte: U-2 denkt über eine Neuausrichtung nach.
John Shearer/Invision/AP Rückbesinnung auf kleinere Konzerte: U-2 denkt über eine Neuausrichtung nach.

Larry Mullen Jr. meint, 'U2' sollte kürzer treten.

Der 53-jährige Rocker fände es "sehr cool", wenn die Band sich eine Auszeitnehmen und in dieser nur zum Vergnügen Coverversionen spielen würde. Statt großen Stadion-Shows würde er lieber in kleinen Clubs auftreten. Das könnte allerdings auch das Ende der Gruppe bedeuten, gab er zu. Im Interview mit dem 'Q'-Magazin sagte er: "Wenn diese Tour vorbei ist sollten wir einen Trip machen, bei dem wir lernen die Songs anderer Leute zu spielen, einfach zum Spaß. Danach sollten wir ein Album mit dem aufnehmen, was wir gelernt haben. Einfach als Experiment... Wir müssen tatsächlich rückwärtsgehen. So Benjamin Button-mäßig. Es könnte das Ende der Band bedeuten, aber es wäre sehr cool."

Auch Frontmann Bono gab Hinweise darauf, dass eine neue Richtung für die Band eine Möglichkeit wäre: "Wir spielen jetzt schon seit 30 Jahren Stadion-Touren. Das ist durchgeknallt. Es ist wie 1985 in Arsenal zu sein und noch immer zur Champions League zu gehen. Mit demselben Team! Aber dann bekommst du einen Wink vom Universum, dass dies einen Preis hat."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren