The Weeknd verrät Details zur Super-Bowl-Halbzeitshow

The Weeknd plant eine "respektvolle" Super-Bowl-Halbzeitshow. Worauf sich Zuschauer am Sonntag freuen können, verriet der Künstler nun vorab.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
The Weeknd gestaltet die Halbzeitshow des Super Bowl 2021.
The Weeknd gestaltet die Halbzeitshow des Super Bowl 2021. © lev radin/Shutterstock.com

Der Countdown für The Weeknd (30, "In Your Eyes") läuft. Am Sonntag performt der Künstler während der 20-minütigen Halbzeit des Super Bowl LV. Eine Show in der Mitte des Raymond James Stadium in Tampa Bay, Florida, wird es allerdings nicht geben. Das verriet der gebürtige Kanadier nun in einer Pressekonferenz. Stattdessen werde sich ein Großteil seines Auftrittes auf der Tribüne abspielen. "Wir nutzen auch das Spielfeld, aber wir wollten etwas machen, was wir noch nie zuvor gemacht haben", sagte er. Außerdem wolle man "die Sicherheit der Spieler und Arbeiter" in Zeiten der Pandemie nicht gefährden.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In einem separaten Interview hakte Sport-Moderatorin Kay Adams (34) später noch einmal nach. Sie fragte den Künstler nach geplanten Überraschungen wie etwa Gast-Auftritten von anderen Musikstars. The Weeknds Antwort: "Ich habe eine Menge Gerüchte gelesen, aber ich würde nicht darauf wetten." Dann wurde er konkreter. Da es in der Geschichte, die er mit seiner Performance auf die Bühne bringen wolle, "keinen Platz" für weitere Acts gebe, werde es auch "keine besonderen Gäste" geben.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Super-Bowl-Auftritt mit bandagiertem Gesicht?

Bei vergangenen Auftritten hatte The Weeknd zuletzt vermehrt für Aufsehen gesorgt, indem er mit einem bandagierten Gesicht die Bühne betrat. Wie er selbst erklärt hatte, wolle er damit die "absurde" Kultur Hollywoods zur Schau stellen. Einen ähnlichen Look wird der Musiker beim NFL-Endspieler der Tampa Bay Buccaneers gegen die Kansas City Chiefs aber wohl nicht präsentieren.

Der Künstler sagte: "Ich möchte definitiv respektvoll gegenüber den Zuschauern zu Hause sein." Zwar werde er die Geschichte nach eigenen Angaben weitererzählen und wolle "etwas von der Storyline einbauen", seine Show wolle er aber "auf jeden Fall" familienfreundlich gestalten.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren