The Rolling Stones: Erster Nummer-eins-Hit seit 1968

Großer Erfolg für die Kultband The Rolling Stones in Deutschland. Zum ersten Mal seit mehr als 50 Jahren schaffte es ein Song der Briten auf Platz eins der Single-Charts.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sänger Mick Jagger (l.) und Gitarrist Keith Richards während eines Konzerts von The Rolling Stones in den USA..
Bruce Alan Bennett / Shutterstock.com Sänger Mick Jagger (l.) und Gitarrist Keith Richards während eines Konzerts von The Rolling Stones in den USA..

Ihre Studio-Alben landen regelmäßig auf Platz eins der Hitparaden. Doch was der Kultband The Rolling Stones schon seit mehr als 50 Jahren nicht gelungen ist, wurde jetzt wieder Realität: Eine Nummer-eins-Single in den Offiziellen Deutschen Charts. Wie GfK Entertainment mitteilt, landet ihr aktueller Song "Living In A Ghost Town" in dieser Woche auf dem Platz an der Sonne.

Hier gibt es den Nummer-eins-Hit "Living In A Ghost Town" von The Rolling Stones.

Der bereits am 23. April 2020 veröffentlichte Song entstand laut Aussagen von Frontmann Mick Jagger (76) bereits vor rund einem Jahr. Obwohl Covid-19 damals noch unbekannt war, wird das Lied aufgrund des Textes stark mit den weltweiten Lockdown-Maßnahmen während der Corona-Pandemie assoziiert. Übrigens: Der letzte Nummer-eins-Hit der Briten in Deutschland war ihr Welthit "Jumpin' Jack Flash" im Jahr 1968. Die Hymnen "Angie" und "Honky Tonk Women" schafften es anschließend nur auf Platz zwei.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren