Taylor Swift bricht Rekord von Michael Jackson

Taylor Swift darf sich über einen weiteren Höhepunkt in ihrer Karriere freuen. Sie ist nun die Künstlerin mit den meisten American Music Awards.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Taylor Swift bei den American Music Awards in Los Angeles
Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect Taylor Swift bei den American Music Awards in Los Angeles

Taylor Swift (29, "Lover") ist die große Gewinnerin der American Music Awards. Die Sängerin holte am Sonntagabend in Los Angeles fünf Wettbewerbspreise, darunter den Hauptpreis "Künstlerin des Jahres". Damit gewann sie im Laufe ihrer Karriere 28 der Auszeichnungen und konnte Michael Jacksons (1958-2009) Rekord brechen. Der verstorbene Popstar hatte mit 24 Trophäen bisher die meisten AMA-Siege. Schon im Vorfeld der diesjährigen Preisverleihung war bekannt geworden, dass Swift mit dem Ehrenpreis für die "Künstlerin des Jahrzehnts" ausgezeichnet wird.

Hier gibt es die Hits von Taylor Swift

Die K-Pop-Band BTS und der Sänger Khalid (21) gewannen bei der Show je drei Trophäen. Singer-Songwriterin Billie Eilish (17) durfte sich über zwei Auszeichnungen freuen. Rapper Post Malone (24) konnte bei sieben Nominierungen nur einen Preis abstauben, auch Lil Nas X (20) holte sich den Sieg in einer Kategorie.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren