Southside/Hurricane: Neue Bandwelle angekündigt

Die Zwillingsfestivals Southside und Hurricane sind zwar noch einmal auf 2022 verschoben worden - aber die Planung läuft weiter. Nun wurden weitere Bands im Programm für 2022 verkündet.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
K.I.Z. treten beim Southside/Hurricane 2022 auf
K.I.Z. treten beim Southside/Hurricane 2022 auf © Philipp Gladsome und Gerngross Glowinksi

Die Zwillingsfestivals Hurricane und Southside haben für ihre Events 2022 neue Bands und Headliner angekündigt. Neu im Line-up sind nun Martin Garrix, K.I.Z., Chvrches, Sam Fender, IDLES, Kat Frankie, Dermot Kennedy, Royals Blood, Tones and I, Killswitch Engage, JC Stewart, Holly Humberstone, Reignwolf, Inhaler, Press Club und The Lathums.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Da kommt noch was

Sie ergänzen das bisherige Programm der Festivals, das von Headlinern wie Kings of Leon, Rise Against, Seeed, Deichkind oder The Killers angeführt wird. Das Line-Up ist damit aber noch lange nicht komplett, bei den neuen Bestätigungen handelt es sich lediglich um die zweite Bandwelle, wie es das Hurricane-Festival auf seiner Website ausdrückt.

Die Zwillings-Festivals finden vom 17. bis 19. Juni statt. Tickets, die für dieses Jahr gültig waren, können einfach für das Festival 2022 genutzt werden. Zudem gibt es bis zum 2. August für 199 Euro noch Tickets zu kaufen, bevor der Preis angehoben wird auf 219 Euro.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren