So schwärmt Sänger Clueso über Michael Jackson

Selbst fast eine Dekade nach seinem Tod übt Michael Jackson immer noch eine unfassbare Faszination aus. Da macht auch Sänger Clueso keine Ausnahme, wie er im Interview verrät.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Michael Jackson (1958-2009) war einer der einflussreichsten Musiker der Welt. Es gibt wohl kaum einen Künstler, der nicht auf die eine oder andere Weise von ihm beeinflusst wurde. Am heutigen Mittwoch wäre Jackson 60 Jahre alt geworden. Und auch fast eine Dekade nach seinem Tod geht vom King of Pop noch eine unfassbare Faszination aus, selbst wenn man kein Fan seiner Musik war.

Das neue Album von Clueso "Handgepäck I" können Sie hier bestellen

"Ich war wahnsinnig von ihm fasziniert", erklärt zum Beispiel Sänger Clueso (38, "Handgepäck I") im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. "Wenn man heute einen Song macht, der unfassbar grooved, dann ist man ganz schnell bei Michael Jackson. Genauso wie ein guter Song dann schnell bei den Beatles ist. Dieser Typ war einer der tightesten Sänger überhaupt. Eine faszinierende Person, die die Grenzen zwischen Mensch und Pop-Star verschwimmen lassen hat", schwärmt Clueso.

Diese Seite versteht Clueso am King of Pop

Am Tag seines Todes habe er sich alles angehört, was Jackson je aufgenommen hatte, so der Erfurter weiter. Auf eine gewisse Weise fühle er sich sogar mit dem King of Pop verbunden: "Da gibt es eine Seite an ihm, die ich sehr verstehen kann. Und zwar, dass man sich auf der Bühne wohler fühlt, als im echten Leben. Im Leben war er ganz shaky und auf der Bühne ein unfassbarer Perfektionist", erklärt Clueso weiter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren