Sir Tom Jones möchte bis zu seinem "letzten Atemzug" arbeiten

Ein Leben ohne Musik? Für Tom Jones undenkbar. Und so will sich Mister "Sex Bomb" nur vom Tod höchstpersönlich in Rente schicken lassen.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Tom Jones bei den Brit Awards im vergangenen Februar
Landmark-Media/imagecollect.com Tom Jones bei den Brit Awards im vergangenen Februar

Auch mit seinen nun 80 Jahren hegt Musiker Sir Tom Jones ("Gold") keinerlei Ruhestandgedanken. Vielmehr müsse ihn schon der Tod höchstpersönlich in Rente schicken, deutet der Waliser im Interview mit der britischen Tageszeitung "The Mirror" an: "Ich möchte das bis zum letzten Atemzug in meinem Körper machen", verspricht er seinen Fans rund um den Globus.

Die größten Hits von Tom Jones finden Sie hier

Für ihn sind die Musik und das Rampenlicht zum Lebensinhalt geworden, seit den 60er Jahren verzaubert er mit seiner einzigartigen Stimme. Während die meisten Menschen mit dem Älterwerden hadern, gehe er pragmatisch damit um: "Was ist die Alternative?" Er "habe nichts dagegen, älter zu werden", da ihm dadurch immer mehr großartige Erinnerungen gegönnt seien.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren