Schwangere Beyoncé bricht Instagram-Rekord

Die freudige Nachricht, dass Beyoncé Zwillinge erwartet, hat ihr zu einem neuen Instagram-Rekord verholfen. Damit stößt sie Selena Gomez vom Social-Media-Thron.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die freudige Nachricht, dass Beyoncé Zwillinge erwartet, hat ihr zu einem neuen Instagram-Rekord verholfen. Damit stößt sie Selena Gomez vom Social-Media-Thron.

Nur wenige Stunden ist es her, dass Beyoncé (35, "Lemonade") ihre erneute Schwangerschaft bekannt gegeben hat. Auf Instagram ließ sie die Katze aus dem Sack und bestätigte die seit Wochen umhergeisternden Gerüchte. Mit ihrem Post, in dem sie ankündigt zusammen mit ihrem Mann Jay Z (47) Zwillinge zu bekommen, hat sie gleichzeitig einen neuen Instagram-Rekord aufgestellt.

Das Album "Lemonade" und weitere Musik von Beyoncé können Sie hier herunterladen oder bestellen

Innerhalb von zehn Stunden sammelte ihr Post fast sieben Millionen Likes. Damit schlägt Beyoncé deutlich die bisherige Rekordhalterin Selena Gomez (24, "Revival"), die mit einem Bild, auf dem sie Cola trinkt, vor wenigen Monaten knapp über 6,3 Millionen Likes sammeln konnte.

Beyoncés Zwillings-Nachricht wurde bereits in der ersten Stunde 2,4 Millionen Mal geliked und mit 166.000 Kommentaren versehen, wie das US-Magazin "People" berichtet. Auch auf Twitter ging die Baby-News demnach durch die Decke. In den ersten 45 Minuten nach der Ankündigung wurden bereits über eine halbe Million Tweets zu dem Thema abgesetzt. Zu den Toptrends auf Twitter zählten darum auch "Zwillinge", "Beyoncé", "Blue" (Blue Ivy ist die fünfjährige Tochter von Beyoncé und Jay Z) und "Beyhive" (die Beyoncé-Fans).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren