Rockstars und Fans trauern um Malcolm Young

Ob Ozzy Ozbourne, Eddie van Halen oder Slash: Die Musikwelt und ihre Fans trauern um Malcolm Young, den verstorbenen ACDC-Gitarristen. 
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Der Tod von Malcolm Young (1953-2017) hinterlässt ein Loch in der Musikwelt. Der Mitbegründer der Hard-Rock-Band ACDC ist im Alter von 64 Jahren gestorben. "Als Gitarrist, Songwriter und Visionär war er ein Perfektionist und ein einzigartiger Mann", würdigte ihn die Band auf ihrem offiziellen Facebook-Account.

Sein Bruder Angus Young (62) erklärte zudem: "Die Bindung, die wir hatten, war einzigartig und etwas ganz Besonderes. Er hinterlässt ein enormes Vermächtnis, das für immer weiterleben wird". Andere Musiker und Fans weltweit ehren ihn im Netz auf einzigartige Weise (Die Musik von AC/DC gibt es auch bei Amazon: Drei Monate unbegrenzt rocken für 0,99 Euro)

"Die Seele von AC/DC"

Bereits kurz nachdem die Todesnachricht publik geworden ist, wird Malcolm Young in den sozialen Medien mit zahlreichen Posts bedacht.

Der Musiker Eddie Van Halen (62, "Jump"), einer der einflussreichsten Gitarristen des Rocks, meldete sich via Twitter zu Wort: "Es ist ein trauriger Tag im Rock and Roll. Malcolm Young war mein Freund und das Herz und die Seele von AC/DC. Ich hatte einige der besten Zeiten meines Lebens mit ihm auf unserer Europatournee 1984. Er wird vermisst werden und mein tiefstes Beileid geht an seine Familie, Bandkollegen und Freunde."

Rockmusiker Ozzy Osbourne (68) konnte es ebenfalls nicht fassen. "Ich bin so traurig vom Tod eines weiteren Freundes zu erfahren, Malcolm Young. Er wird schmerzlich vermisst werden. Gott segne ACDC", twitterte der Lead-Sänger von Black Sabbath.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Vielen Dank für die unglaubliche Musik"

Paul Stanley (65), Gitarrist, Sänger und Gründungsmitglied der Rockband Kiss, erklärte auf seinem Twitter-Account: "Der Motor von AC/DC ist gestorben. Ein tragisches Ende für eine manchmal unbesungene Ikone. Einer der ganz Großen. RUHE IN FRIEDEN."

Tom Morello (53), der seine Gitarrenkünste bei Rage Against the Machine und Audioslave unter Beweis stellte, zeigte sich auf Instagram ebenso bestürzt: "Ruhe in der Rock-Power von AC/DC, Malcolm Young, der größte Rock'n'Roll-Rhythmusgitarrist aller Zeiten. Er war eine unübertroffene Kraft in einer unübertroffenen Band. Vielen Dank für die unglaubliche Musik."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

 

"Ein monumental trauriger Tag"

Der britische Rockmusiker Slash (52) bat zudem auf Instagram: "Dies ist ein monumental trauriger Tag im Rock'n'Roll. RIP #MalcomYoung. Legt eine Schweigeminute in seiner Erinnerung ein".

Auch die Fans sind ganz bestürzt. Dieser Anhänger drückt seine Trauer auf Twitter wie folgt aus: "Malcolm Young Rest in Peace. Herzschlag von AC/DC verstummt..." Doch in der Musik von AC/DC wird Malcolm Young ewig weiterleben.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren