Red Hot Chili Peppers trauern um Ex-Gitarrist Jack Sherman

Die Red Hot Chili Peppers trauern um ihren ehemaligen Gitarristen Jack Sherman. Der Musiker starb im Alter von 64 Jahren.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Red Hot Chili Peppers um Sänger Anthony Kiedis bei einem Auftritt in Michigan.
Tony Norkus/Shutterstock.com Die Red Hot Chili Peppers um Sänger Anthony Kiedis bei einem Auftritt in Michigan.

US-Musiker Jack Sherman (1956-2020) ist tot. Der Gitarrist des ersten Albums der Red Hot Chili Peppers ("Californication") wurde 64 Jahre alt. Die Todesursache wurde nicht bekannt gegeben. Die Band erklärte auf Instagram: "Jack hat auf unserem Debütalbum sowie auf unserer ersten Tour durch die USA gespielt. Er war ein einzigartiger Typ und wir danken ihm für alle guten und schlechten Zeiten und alles, was dazwischen liegt."

Musik von den Red Hot Chili Peppers gibt es hier.

Sherman ersetzte den Gitarristen Hillel Slovak (1962-1988) beim Debütalbum Anfang der 80er Jahre und wirkte auch am Nachfolger, "Freaky Styley" (1985), mit. Er wurde jedoch vor dem Erscheinen der Platte wieder durch Slovak ersetzt, der zurückkehrte. Laut "Deadline" war Sherman anschließend aber noch an weiteren Veröffentlichungen der Red Hot Chili Peppers beteiligt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren