Rapper Majoe macht sich auf dem Chart-Thron breit

Mit "Breiter als 2 Türsteher" erobert Rapper Majoe Platz eins der offiziellen deutschen Album-Charts zurück. Dahinter jammen sich Revolverheld mit ihrem "MTV Unplugged" auf die Zwei und Bryan Adams rockt auf der Drei.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Er hat es wieder getan: Nachdem sein Album "Breiter als der Türsteher" 2014 auf die Top-Position der deutschen Album-Charts geklettert war, wiederholt Rapper Majoe (26) diesen Erfolg nun mit dem Nachfolger "Breiter als 2 Türsteher". Daran können auch Revolverheld mit ihrem "MTV Unplugged in drei Akten" nicht rütteln und landen auf Platz zwei.

"Breiter als 2 Türsteher" von Majoe können Sie hier bestellen

Alt-Rocker Bryan Adams (55) schafft es auch nach 30 Jahren im Geschäft noch zu überraschen. Zum Dank landet seine Platte "Get Up" auf der Drei. Gefolgt vom französischen Electro-Meister Jean-Michel Jarre (67), der zusammen mit Erasure-Frontman Vince Clarke (55), US-Star Moby (50) und dem Niederländer Armin van Buuren (38) "Electronica 1: The Time Machine" vorlegte - Platz vier.

 

Gesellschaftskritik in den Single-Charts

 

Bei den Single-Charts führt erneut kein Weg an Gesellschaftskritik à la Sido (34) und Andreas Bourani (31) vorbei: Mit "Astronaut" fliegen sie weiterhin auf Platz eins. Aber auch dahinter bleibt es unverändert: Glasperlenspiel überzeugen mit "Geiles Leben" und Namika bleibt auf der Drei mit "Lieblingsmensch".

Neu in den Charts sind die Teenie-Superstars One Direction mit "Perfect" (Platz 20) sowie Silbermond mit "Leichtes Gepäck" (Platz 48).

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren