Peter Maffay kündigt neues Album an

Peter Maffay hat die Pandemie offenbar dafür genutzt, um neue Songs zu schreiben. Auf Facebook teilt der Sänger seinen Fans nun mit, dass noch im Spätsommer ein neues Album veröffentlicht wird.
| (nra/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Im September veröffentlicht Peter Maffay sein neues Album "So weit".
Im September veröffentlicht Peter Maffay sein neues Album "So weit". © imago images/VIADATA

Fans von Peter Maffay (71) dürfen sich auf den Spätsommer freuen. Der Sänger hat noch für den September ein neues Album angekündigt. Auf Facebook teilte er am Freitag die freudige Nachricht mit seinen Followern. "Liebe Freunde,
nach der abgebrochenen, verschobenen Tour, ist vor dem Hintergrund der Pandemie ein neues Album entstanden. 'So weit' erscheint am 10. September", freute sich der 71-Jährige.

In seiner Ankündigung gab er seinen Fans bereits einen ersten Hinweis darauf, was sie auf dem neuen Album erwartet. Die neue Platte werde "autobiografisch und persönlich. Nachdenklich, reduziert und ohne Filter". Maffay könne sich nicht daran erinnern, wann es ein ähnliches Album von ihm gegeben habe. "So weit" sei die "Quintessenz einer lebenslangen Reise - vom eigenen Ursprung bis heute", schrieb er auf Facebook.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Peter Maffay kann mit der neuen Platte bereits auf sein 25. Album blicken. Einer seiner bekanntesten Songs ist bis heute "Über sieben Brücken musst du gehn" aus dem Jahr 1980.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren