Nico Santos nimmt neuen Song mit seiner Familie auf

Nico Santos hat seine neue Single "End of Summer" veröffentlicht. Das Besondere daran: Er stand dafür mit seiner Familie im Studio.
| (tae/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nico Santos meldet sich mit neuer Musik zurück.
Nico Santos meldet sich mit neuer Musik zurück. © Universal Music

Nico Santos (28) ist nach längerer Pause zurück: Der Sänger hat seine neue Single "End of Summer" veröffentlicht. An dem Song sind gleich drei seiner Familienmitglieder beteiligt: "Meine Mutter spielt die Gitarre, meine kleine Schwester macht die Background-Chöre und mein Vater spielt die DX5, eine ganz spezielle elektrische Flöte", erklärt Nico Santos in einer Pressemitteilung.

Sein Vater, Schauspieler und Musiker Egon Wellenbrink (76), habe mit dem Instrument "früher schon viele Chillout-Alben aufgenommen". Beim Songwriting habe Nico Santos sich an die Zeit auf Mallorca zurückversetzt gefühlt, "als ich morgens aufgestanden bin und mein Vater in seinem Studio diese Musik produziert hat". Wellenbrink zog in den 1990er Jahren kurz nach der Geburt seines Sohnes mit der Familie nach Mallorca. Nico Santos verbrachte dort seine Kindheit, ehe er nach Deutschland zurückkehrte.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Das steckt hinter dem neuen Song

"End of Summer" handle davon, "etwas zurückzulassen - auch, wenn es superschön war", sagt der Sänger. "So, wie ich beschlossen habe, Mallorca hinter mir zu lassen und nach Deutschland zu gehen. Genau deshalb habe ich mir auch gewünscht, dass meine Familie dabei ist und jeder seinen Teil zu dem Song beiträgt."

Die Beteiligung seiner Familie ist jedoch nicht das einzig Besondere an dem Song: Zu Santos' Songwriting-Team um Pascal Reinhardt und Joe Walter zählte auch US-Sängerin Sophie Simmons (29). Sie ist die Tochter des legendären KISS-Bassisten Gene Simmons (72). Das Musikvideo zum Song erscheint am Freitagnachmittag (27. August) auf YouTube.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren