"Never Gonna Give You Up": Rick Astley feiert eine Milliarde Klicks

Rick Astley freut sich über einen großen Erfolg: Das Musikvideo zum 80er-Jahre-Hit "Never Gonna Give You Up" hat die Marke von einer Milliarde Klicks auf YouTube geknackt. Für seine Fans hat er deshalb ein besonderes Geschenk.
| (tae/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mit "Never Gonna Give You Up" feierte Rick Astley große Charterfolge.
Mit "Never Gonna Give You Up" feierte Rick Astley große Charterfolge. © Landmark Media/Keith Mayhew/ImageCollect

80er-Jahre-Ikone Rick Astley (55) ist ein besonderer Erfolg gelungen: Das Musikvideo seines Hits "Never Gonna Give You Up" hat die Marke von einer Milliarde Aufrufe auf YouTube überschritten. In einer persönlichen Videobotschaft auf Twitter erklärte der britische Sänger: "Mir wurde gerade gesagt, dass 'Never Gonna Give You Up' eine Milliarde Mal auf YouTube gestreamt wurde. Das ist unglaublich. Die Welt ist ein wunderbarer und schöner Ort, ich habe großes Glück."

Um den Erfolg zu feiern, hat Astley ein besonderes Geschenk für seine Fans: In einem weiteren Tweet kündigte er an, 2.500 limitierte Vinylschallplatten mit dem Song zu veröffentlichen, die er alle signieren werde. Wie seiner Website zu entnehmen ist, sind die Platten bereits ausverkauft.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Woher kennt man "Never Gonna Give You Up"?

Der Hit "Never Gonna Give You Up" kam 1987 auf den Markt und wurde zu einem Charterfolg in 25 Ländern. Später wurde der Song auch zu einem Internetphänomen: 2007 wurde das sogenannte "Rickrolling" gestartet. Dabei wurden Links zu einem scheinbar spannenden Thema im Netz verschickt, die jedoch zum Video des 80er-Jahre-Songs führten. Hin und wieder wurde dabei auch der Text "You have been Rickrolled" (dt. etwa: "Du wurdest gerickrollt") angezeigt.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren