Neuer Song von Roxette erscheint am Freitag

Roxette-Sängerin Marie Fredriksson starb Ende letzten Jahres. Bandgefährte Per Gessle veröffentlicht ihre letzten Aufnahmen. Am Freitag kommt die erste gemeinsame Single seit ihrem Tod heraus.
| (elm/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Marie Fredriksson und Per Gessle machten mehr als 30 Jahre lang gemeinsam Musik
yakub88 / Shutterstock Marie Fredriksson und Per Gessle machten mehr als 30 Jahre lang gemeinsam Musik

Roxette-Sängerin Marie Fredriksson (1958-2019) starb vergangenen Dezember, doch ihre Musik lebt weiter. Dank ihres Bandpartners Per Gessle (61), der auch die letzten Aufnahmen der schwedischen Popsängerin verwahrt, erscheint am Freitag mit "Let Your Heart Dance With Me" eine neue Single von Roxette.

Hier bekommen Sie die komplette Roxette-Collection aus drei Jahrzehnten Bandgeschichte

Im November kommt mehr neues Material

Der Song entstand 2016 im Rahmen der Studioaufnahmen zu "Good Karma", Roxettes letztem Album, schaffte es aber nicht auf die fertige Platte. Begleitend zur Single erscheint ein Video, das private und unveröffentlichte Aufnahmen von Fredriksson zeigt.

Auf dem Instagram-Channel von Roxette kündigt Gessle außerdem an, zur Videopremiere am Freitag ab 16.30 Uhr auf YouTube persönlich im Chat für die Fans da zu sein: "Um das zu feiern, werde ich ein exklusives Interview geben und eure Fragen live im Roxette-YouTube-Channel beantworten."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Die Single ist Teil des Albums "Bag of Trix", das am 6. November erscheint und weitere unveröffentlichte Aufnahmen von Fredriksson enthält.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren