Muse: Neues Album wird Anfang November veröffentlicht

"Simulation Theory", das achte Album der britischen Rockband Muse, wird am 9. November erscheinen. Das hat die Band nun bekannt gegeben und zeitgleich mit "The Dark Side" einen neuen Song daraus vorgestellt.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die britische Rockband Muse hat heute angekündigt, ihr achtes Studioalbum "Simulation Theory" am 9. November zu veröffentlichen. Zeitgleich stellen sie mit "The Dark Side" und dem dazugehörigen Video einen weiteren Track daraus vor.

Das letzte Muse-Album "Drones" können Sie hier bestellen

Das Album beinhaltet elf Tracks, die von der Band um Frontmann Matthew Bellamy (40) selbst, in Zusammenarbeit mit einer Reihe preisgekrönter Produzenten entstanden sind. Darunter sind Rich Costey, der 2003 bereits für das Album "Absolution" mit Muse gearbeitet hat, Mike Elizondo, der mit Künstlern wie Eminem (45) kollaboriert hat und Timbaland (46). Jeder Song des Albums soll von einem Video begleitet werden.

Die bisherigen Singles kamen bei den Fans nicht gut an

Dass "Simulation Theory" anders klingen wird, als die Muse-Alben davor, hatte Bassist Chris Wolstenholme (39) im Interview mit dem "Musikexpress" bereits angedeutet. Und auch die bisher veröffentlichten Singles "Something Human", "Thought Contagion" und "Dig Down" haben aufgrund ihrer Anbiederung an einen Dancefloor-Sound nicht gerade für Begeisterungsstürme bei den Fans gesorgt.

Beim Anblick des Covers, das die Band jetzt auf Instagram veröffentlichte, scheint aber wenig Hoffnung zu bestehen, dass bei den elf Songs auch ein oder zwei klassische Muse-Songs dabei sind.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren