MTV VMAs 2018: Camila Cabello ist die Künstlerin des Jahres

Riesiger Erfolg für die noch junge Camila Cabello. Die 21-jährige Sängerin konnte bei den MTV VMAs die Auszeichnung als Künstlerin des Jahres abräumen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Bei den MTV Video Music Awards gab es am Montagabend viele Sieger, doch eine stach ganz besonders hervor: Camila Cabello (21). Die kubanisch-amerikanische Sängerin wurde zur Künstlerin des Jahres gewählt und setzte sich damit gegen Ariana Grande, Bruno Mars, Cardi B, Drake und Post Malone durch. Zudem gewann Cabello für "Havana" den Preis für das beste Musikvideo des Jahres. Hier landete sie vor Childish Gambino, Drake, Bruno Mars, Ariana Grande sowie Beyoncé und Jay-Z.

Hier gibt es Camila Cabellos Album "Camila" im Stream, zum Download sowie auf CD und Vinyl

Cardi B ebenfalls erfolgreich

Für Rapperin Cardi B (25, "Bodak Yellow,) war es ebenfalls ein äußerst erfolgreicher Abend. So konnte sie sich vor Bazzi, Chloe x Halle, Hayley Kiyoko, Lil Pump und Lil Uzi Vert als beste Newcomerin behaupten. Außerdem wurde ihr Song "I Like It" mit Bad Bunny und J. Balvin zum Sommerlied des Jahres gewählt. Jennifer Lopez' "Dinero", bei dem sie und DJ Khaled mitgewirkt haben, wurde zudem als beste Kollaboration auserkoren.

Weitere Gewinner: Grande, Minaj und Post Malone

"Rockstar", der Song des Jahres, stammt von Post Malone und 21 Savage. Ariana Grandes "No Tears Left to Cry" wurde zum besten Pop-Song gewählt und "Chun-Li, von Nicki Minaj zum besten Hip-Hop-Track. "Mi Gente" von J. Balvin und Willy William ist unterdessen der beste Latino-Song. Ausgezeichnet als bestes Musikvideo mit einer besonderen Botschaft: "This Is America" von Childish Gambino.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren