"Mosaik"-Tour geht weiter: Andrea Berg kehrt 2022 auf die Bühne zurück

Andrea Berg setzt ihre "Mosaik"-Live-Arena-Tour im kommenden Jahr fort. Fans dürfen jetzt einen Blick auf die neuen Konzertdaten werfen.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Andrea Berg während eines Auftritts bei ihrer "Mosaik"-Tour.
Andrea Berg während eines Auftritts bei ihrer "Mosaik"-Tour. © Anelia Janeva Photography / Bergrecords

Gute Neuigkeiten für alle Schlagerfans: Andrea Berg (55) kehrt 2022 mit ihrer "Mosaik"-Live-Arena-Tour zurück auf die Bühne. Das Programm musste dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Umso mehr freue sich der Veranstalter Leutgeb Entertainment Group, den Besuchern nun die neuen Konzertdaten bekanntzugeben, heißt es in einer Mitteilung.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Zwei Wochen Programm

Alle acht geplanten Konzerte finden demnach im Januar 2022 statt: Woche eins startet in Hannover (17.01.), anschließend gibt Berg ihre Mega-Show in Nürnberg (18.01.) zum Besten. Weiter geht es in Erfurt (19.01.), Dortmund (20.01.) und Leipzig (21.01.).

In der darauffolgenden Woche spielt der Schlagerstar in Magdeburg (24.01.), Bremen (25.01.) und Schwerin (26.01.). Das geplante Konzert in Braunschweig musste aus organisatorischen Gründen mit dem Auftritt in Hannover zusammengelegt werden, heißt es weiter vom Veranstalter. Hierfür gibt es die Möglichkeit, das Ticket umzubuchen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren