Mit Victoria Beckham? Spice Girls planen "Spice World"-Fortsetzung

Zum 25. Jubiläum des Films "Spice World" sollen die Spice Girls eine Fortsetzung planen. Auch Victoria Beckham könnte Teil des Projekts sein. Ihre ehemaligen Bandkolleginnen versuchen, Überzeugungsarbeit zu leisten.
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Melanie C, Emma Bunton, Mel B, Victoria Beckham und Geri Horner (v.l.) beim Cannes Film Festival 1997.
Melanie C, Emma Bunton, Mel B, Victoria Beckham und Geri Horner (v.l.) beim Cannes Film Festival 1997. © Featureflash Photo Agency/shutterstock.com

25 Jahre nach "Spice World" soll eine Fortsetzung des Spice-Girls-Films in Planung sein. Wie die britische Boulevardzeitung "The Sun" berichtet, soll die Girlband mit einem "bekannten Drehbuchautor" zusammenarbeiten, um 2022 das 25. Jubiläum des Films aus dem Jahr 1997 zu feiern. Möglicherweise könnte auch Victoria Beckham alias "Posh Spice" (47) Teil des Projekts sein, dessen treibende Kraft laut der Zeitung "Ginger Spice" Geri Horner (48) ist. Auch Melanie C alias "Sporty Spice" (47), "Baby Spice" Emma Bunton (45) und "Scary Spice" Mel B (45) sollen mit an Bord sein.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Zuletzt feierte die erfolgreiche 1990er-Jahre-Girlband 2019 ein Comeback in Form einer Tour durch Großbritannien und Irland - jedoch ohne Beckham. Die Designerin stellte auch klar, dass sie kein Teil einer ursprünglich für 2021 geplanten Tour sein werde. Jetzt hoffen ihre ehemaligen Bandkolleginnen aber darauf, Victoria Beckham zumindest für eine Filmfortsetzung gewinnen zu können - schließlich handelt es sich um ein großes Jubiläum. Laut einer Quelle aus der Film-Industrie, die "The Sun" zitiert, befänden die vier sich in Gesprächen darüber, wie man den Jahrestag des Films am besten zelebrieren könne. "Es ist noch ein frühes Stadium der Planung, aber sie sind mit großen Namen aus der Branche in Kontakt. Das beweist, dass sie das Comeback des Films ernst nehmen."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren