Mary Wilson wartet nicht länger auf eine Supremes-Reunion

Mit ihren 76 Jahren ist Mary Wilson das Warten leid. Sie hofft nicht länger auf eine Supremes-Reunion mit Diana Ross.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mary Wilson glaubt nicht länger an eine Supremes-Reunion.
Mary Wilson glaubt nicht länger an eine Supremes-Reunion. © carrie-nelson/ImageCollect

Mary Wilson (76) ist für eine Reunion der Soulgruppe The Supremes immer noch offen. Länger darauf warten und hoffen werde sie allerdings nicht, wie sie nun im Interview mit "The Hollywood Reporter" sagte. Ob die Frauen, die in den Sechziger- und Siebzigerjahren mit Hits wie "You Can't Hurry Love" Erfolge feierten, jemals wieder gemeinsam Musik machen werden, hänge "wirklich von Diana [Ross] ab". Wilson bezweifle allerdings stark, "dass sie das machen will".

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Es ergibt keinen Sinn, wenn man nicht liebevoll zusammenkommt. Oder zumindest verständnisvoll", erklärte die Soulsängerin. Sie habe mit dem Thema abgeschlossen und mache mit ihrem Leben weiter. "Ich sehe es so, besonders in dieser Pandemie: Wer weiß, wann das Ende kommen wird. Und mit 76 und einem halben Jahr werde ich nicht herumsitzen und auf etwas warten. Wie meine Mutter zu sagen pflegte: Man soll nicht über verschüttete Milch weinen. Ich habe zu viel, wofür ich jetzt leben und worüber ich mich freuen kann."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren