Lady Gaga: "Chromatica Ball"-Tour erneut verschoben

Die Konzerte der "Chromatica Ball"-Tour von Lady Gaga müssen noch einmal verschoben werden. Erst 2022 kommt sie nach Europa.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lady Gaga muss ihre Tour noch einmal verschieben
Lady Gaga muss ihre Tour noch einmal verschieben © Andrea Raffin/Shutterstock.com

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie hat Lady Gaga (35) ihre "Chromatica Ball"-Tour verschoben. Nun findet diese im Jahr 2022 statt. "Während einige Teile der Welt sich schnell öffnen, sind andere noch nicht bereit. Bis wir also alle globalen Termine bestätigen können, müssen wir die 'Chromatica Ball'-Shows auf den Sommer 2022 verschieben", lässt Lady Gaga in einer persönlichen Nachricht an Ticketbesitzer mitteilen, die das Unternehmen Ticketmaster zusammen mit der Information verschickt hat, dass die Konzerte erneut verschoben werden müssen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die Tour war ursprünglich für 2020 geplant gewesen. Innerhalb eines Monats wollte Gaga sechs Konzerte in Stadien von Frankreich bis New Jersey geben. Zwischen den Konzerten liegen mehrere Tage Pause - was bei einem Star wie Lady Gaga nahelegt, dass der Aufwand für die Bühnenshow riesig sein muss. Die Sängerin hat noch keine neuen Termine für die wiederholt verschobene Tour bekannt gegeben. Sie wollte Ende Juli 2021 auch in Europa auftreten - in Paris und London.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren