Jennifer Lopez stellt berühmtes Musikvideo am Strand nach

Jennifer Lopez feiert mit ihrem zweiten Album "J.Lo" 20-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass lässt sie ein berühmtes Musikvideo wieder aufleben.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jennifer Lopez stellte eines ihrer berühmtesten Musikvideos nach.
Jennifer Lopez stellte eines ihrer berühmtesten Musikvideos nach. © Ovidiu Hrubaru/shutterstock.com

Jennifer Lopez (51) feiert ein besonderes Jubiläum. "Happy Birthday, mein zweites Album 'J.Lo.' wird 20!", schreibt die Sängerin in einem Instagram-Post. Bei einem Shooting habe sie sich zum besonderen Anlass kürzlich "einen kleinen Spaß" erlaubt. Im Clip ist Lopez am Strand zu sehen, im Hintergrund läuft ihr Song "Love Don't Cost A Thing". Das Musikvideo zu diesem Hit aus dem Jahr 2001 entstand ebenfalls im Sand. J.Lo, scheinbar nicht gealtert, stellt in dem Clip passend dazu eine Szene nach.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Sie entledigt sich ihrer Sonnenbrille und ihrer Jacke und deutet mit dem Rücken zur Kamera an, dass sie auch noch ihr T-Shirt ausziehen wird - im ursprünglichen Video hatte sich die Sängerin tatsächlich am Ende von ihrem weißen Oberteil verabschiedet. Auch die Frisur hatte Lopez dem Video entsprechend angepasst. In einem weiteren Post bedankt sich der Popstar bei seinen Fans für die jahrelange Unterstützung. "J.Lo" mit Songs wie "Love Don't Cost a Thing", "Play" und "Ain't It Funny" übertraf den Erfolg von Lopez' ersten Werk "On the 6" - und brachte ihr einen Rekord ein. Als erste weibliche Künstlerin schaffte sie es in den USA im Jahr 2001 zugleich einen Film ("Wedding Planner") und ein Album auf Platz 1 zu haben.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren