Iggy Pop kündigt neues Studioalbum "FREE" an

Iggy Pop ist zurück: Drei Jahre nach seinem letzten Album kündigt der 72-Jährige seinen nächsten Longplayer noch für dieses Jahr an. "FREE" wird er heißen, im September erscheinen und einen ersten musikalischen Vorgeschmack gibt es auch schon - der einige Fans verstören könnte.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Neues von Iggy Pop (72, "The Passenger"): Der Godfather of Punk hat sein 22. Studioalbum für den 6. September dieses Jahres angekündigt. Zeitgleich mit der Nachricht seines neuen Longplayers namens "FREE" veröffentlichte der Musiker einen ersten Vorgeschmack: Der Titeltrack "Free" könnte einige Fans vor den Kopf stoßen: Er klingt eher nach einem atmosphärischen Ambient-Teaser als nach Rock'n'Roll.

Das letzte Album "Post Pop Depression Live" hier auf Amazon bestellen!

Das könnte mit dem titelgebenden Thema - Freiheit - zusammenhängen, das den 72-Jährigen zuletzt besonders beschäftigte, wie er über sein Label mitteilen lässt. Demnach bewog ihn nach der Tour zu seinem letzten, sehr erfolgreichen Album eine Mischung aus neuem Selbstbewusstsein und großer Erschöpfung zu dem Album: "Ich wollte nur noch meine Sonnenbrille aufsetzen, mich umdrehen und fortgehen. Ich wollte frei sein", so Iggy Pop. Freiheit sei alles, was man braucht. "Nicht unbedingt Zufriedenheit oder Liebe - aber das Gefühl, frei zu sein."

Das Label nennt die neuen Songs "kontemplativ und düster" und kündigt ebenfalls an, es habe wenig gemein mit Iggys bisheriger Diskografie. Iggy Pops letztes Album "Post Pop Depression" hatte ihm 2016 die höchste Chartplatzierung seiner Karriere beschert. Vielleicht war das ein bisschen zu viel Erfolg für den Geschmack eines Alt-Punkers mit "Post Pop Depression"...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren