Helene Fischer: Jack White verzichtet auf Klage wegen "Atemlos"

Kein Rechtsstreit wegen Helene Fischers "Atemlos durch die Nacht": Schlager-Komponist Jack White sieht von einer Plagiatsklage ab.
| (kd/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kann weiter unbedarft ihren Hit "Atemlos durch die Nacht" schmettern: Helene Fischer
ddp images Kann weiter unbedarft ihren Hit "Atemlos durch die Nacht" schmettern: Helene Fischer

Schlager-Star Helene Fischer (30) bleibt ein Rechtsstreit erspart: Komponist Jack White (74) verzichtet darauf, eine Plagiatsklage wegen ihres Mega-Hits "Atemlos durch die Nacht" einzureichen, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. White hatte zuvor Ähnlichkeiten zwischen Fischers Lied - geschrieben von Kristina Bach (52) - und seinem Song "Ein Festival der Liebe", der 1973 von Jürgen Marcus gesungen wurde, ausgemacht.

Den Clip zu Helene Fischers Hit "Atemlos durch die Nacht" können Sie auf MyVideo sehen

Der Komponist habe drei Gutachten erstellen lassen, deren Ergebnisse unterschiedlich ausfielen, wie er der "Bild" erzählte. Ein Gutachter habe eine Klage "dringend" empfohlen, ein weiterer sah ebenfalls "gute Chancen", nur der dritte sei "in Bezug auf die Erfolgsaussichten sehr zurückhaltend" gewesen. Dennoch habe White sich "entschlossen, von einer Plagiatsklage abzusehen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren