Helene Fischer glitzert im "Vamos a Marte"-Video

Die Video-Premiere des neuen Songs "Vamos a Marte" von Helene Fischer und Luis Fonsi findet zwar erst am Freitag statt. Einen Vorgeschmack kann sie sich aber nicht verkneifen.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Helene Fischer präsentiert einen Vorgeschmack auf das neue Musikvideo.
Helene Fischer präsentiert einen Vorgeschmack auf das neue Musikvideo. © imago/Sven Simon

Am Vorabend ihres 37. Geburtstages (5. August) hält Helene Fischer es nicht mehr aus. Auf ihrem Instagram-Account gibt sie einen Vorgeschmack auf das Musikvideo zu ihrem neuen Song "Vamos a Marte", den sie zusammen mit Sommerhit-Star Luis Fonsi (43, "Despacito") aufgenommen hat, und der am Freitag bei RTL zeitgleich auf allen Kanälen Premiere feiern wird.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Sexy Moves im Glitzer-Crop-Top

"Okay... ich halte es nicht mehr länger aus!!!Hier ein erster Vorgeschmack auf mein neues Video. Aaaawh, kann es selbst kaum erwarten. Freitag dann in voller Länge!", schreibt sie zu dem Zusammenschnitt, der die Künstlerin mit sexy Moves im glitzernden Crop-Top und schwarzer Hose oder in pinker Hose und hellem Oberteil zeigt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Ihren Followern gefällt, was sie sehen. "Wow", "heiß, Frau Fischer, very heiß!!" oder "Heleneeeeee, du Königin" ist unter anderem in den Kommentaren zu lesen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren