Gefährdet der Sex-Zoff das Comeback der Spice Girls?

Ein bisschen Sex-Geplauder und schon sind die Spice Girls vor ihrer geplanten Tour in den Schlagzeilen. Jetzt könnte Mel B aber zu weit gegangen sein.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Die Tour der Spice Girls findet offenbar wie geplant statt - und das, obwohl Geri Horner (46) angeblich vor Wut auf Mel B (43) schäumen soll. Letztere hatte gerade öffentlich behauptet, sie hätte mit ihrer Bandkollegin einst einen One-Night-Stand gehabt.

Die britische "The Sun" will von einem Insider erfahren haben, dass Geri Horner (ehemals Halliwell) verärgert sein soll über das, was Mel B in der Sendung "Life Stories" gegenüber Moderator Piers Morgan (53) gesagt hat. Nach der Aufzeichnung des Interviews habe sie den anderen Bandmitgliedern - Horner, Melanie C (45) und Emma Bunton (43) - zwar geschrieben, um sie darüber zu informieren, entschuldigt soll sie sich laut der anonymen Quelle aber nicht haben.

Die Greatest Hits der Spice Girls finden Sie hier

Gefährdet das Interview nun das Comeback der Spice Girls? Der Insider behauptet zwar, dass Geri Horner nicht so schnell vergessen werde, was Mel B verbreitet hat und dass die Freundschaft zwischen den beiden Frauen beschädigt sei, die Reunion sei aber nicht gefährdet: "Sie freuen sich immer noch darüber, wieder gemeinsam auf Tour zu gehen." Die Band soll im April mit den Proben für die Konzertreihe beginnen, der erste von 13 Auftritten ist für Ende Mai geplant. Victoria Beckham (44) ist auf der Bühne nicht dabei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren