Fantasy: Schlager-Duo feiert Weihnachten in den Bergen

Weihnachten steht vor der Tür: Fantasy verraten, wie sie die Feiertage trotz Corona-Pandemie feiern werden, was bei ihnen zum Fest der Liebe auf den Tisch kommt und was sie sich für das neue Jahr wünschen.
| (tae/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Fredi Malinowski (l.) und Martin Hein haben 2020 ihr Weihnachtsalbum "Weiße Weihnachten mit Fantasy" veröffentlicht.
Fredi Malinowski (l.) und Martin Hein haben 2020 ihr Weihnachtsalbum "Weiße Weihnachten mit Fantasy" veröffentlicht. © Sandra Ludewig

Erst vor Kurzem veröffentlichten Fredi Malinowski (49) und Martin Hein (49) ihr neues Weihnachtsalbum "Weiße Weihnachten mit Fantasy". Ob sie Weihnachten wirklich im Schnee feiern können? Immerhin verbringt das Schlager-Duo Fantasy die Feiertage in diesem Jahr voraussichtlich in den Bergen - allerdings nicht in Deutschland, sondern in Kroatien und Österreich, wie die beiden im Weihnachts-Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news erzählen.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Was lieben Sie besonders an der Weihnachtszeit?

Fredi Malinowski: Diese Ruhe, diesen Duft der Tanne, Familie, leckeres Essen. Wir nehmen uns dann immer viel Zeit zum Kochen. Ich bin der glücklichste Mensch, wenn ich in die leuchtenden Augen meiner Kinder sehen kann. Für mich zählt das Zusammensein an Weihnachten im Kreise meiner Liebsten.

Martin Hein: Die Stimmung, die Atmosphäre, die Dekoration und natürlich die Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

Welche Traditionen und Rituale gibt es bei Ihnen an Weihnachten?

Malinowski: Als die Kinder noch klein waren, gab es eher Rituale. Jetzt sitzen wir zusammen, schauen alte Fotos an, spielen Gesellschaftsspiele und genießen das Beisammensein. Eigentlich gehen wir an Weihnachten auch immer in die Kirche, dieses Jahr schauen wir uns die Christmesse dann im Fernsehen an.

Hein: Ich esse immer Karpfen, das habe ich von meiner Oma übernommen. Diese Tradition behalte ich immer streng dabei, auch wenn die anderen etwas anderes essen, ich mache mir immer ein, zwei Stücken Karpfen.

Was wünschen Sie sich zu diesem Weihnachtsfest?

Malinowski: Dass die Welt wieder "normaler" wird und dass alle gesund bleiben.

Hein: Es wäre natürlich schön, wenn man mit mehreren Familienangehörigen feiern könnte, aber ich nehme die Corona-Regeln auch sehr ernst und wenn es dieses Jahr eben nicht möglich ist, dann ist es leider so.

Wissen Sie schon, wie und mit wem Sie in diesem Jahr Weihnachten trotz Corona feiern werden?

Malinowski: Mit meinem Mann Dean und meiner Mutter, sehr wahrscheinlich in Kroatien. Wir wohnen dort mitten in den Bergen, das ist sehr gemütlich. Wenn es die Situation zulässt, dann kommen meine Kinder noch, aber dieses Jahr feiern wir im kleinen Kreis.

Hein: Mit meiner Freundin und mit ihren Eltern in Österreich in den Bergen.

Wie blicken Sie auf das Jahr 2020 zurück?

Malinowski: Ich bin froh, wenn es vorbei ist!

Hein: Traurig, denn niemals hätte ich mir vorstellen können, dass wir in so eine Situation kommen können, wie sie jetzt ist.

Was wünschen Sie sich für das Jahr 2021?

Malinowski: Gesund bleiben! Dass man wieder unbeschwert Menschen umarmen und beisammen sein kann. Ich wünsche mir sehr, dass wir unsere Fans endlich wiedersehen können.

Hein: Eigentlich habe ich nur einen Wunsch: Dass wir gesund bleiben und sich hoffentlich die Situation wieder entspannt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren