Earth, Wind and Fire: Maurice White ist verstorben

Für eine weitere Musikgröße ist der letzte Vorhang gefallen: Maurice White, Bandleader von Earth, Wind and Fire, ist nach einem langen Kampf gegen Parkinson gestorben.
| (kd/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die Musikwelt muss schon wieder um einen ihrer Helden trauern: Maurice White, Gründungsmitglied der Funk-Legenden Earth, Wind and Fire ("After The Love Has Gone"), ist am Donnerstag im Alter von 74 Jahren verstorben. Der Musiker kämpfte seit den späten 1980ern gegen die Parkinson-Krankheit.

"Mein Bruder, Held und bester Freund Maurice White ist vergangene Nacht friedlich im Schlaf verstorben", teilt sein Bruder und EW&F-Bassist Verdine White (64) auf der Facebook-Seite der Band mit. "Auch wenn die Welt einen weiteren großen Musiker und eine Legende verloren hat, bittet unsere Familie darum, ihre Privatsphäre zu respektieren, während für uns eine sehr schwere Zeit des Wechsels in unseren Leben beginnt."

Maurice White hatte Earth, Wind and Fire in den frühen 70ern mit seinem Bruder Verdine gegründet. Er war Hauptkomponist sowie Sänger und Percussionist der Band. Earth, Wind and Fire zählen zu den erfolgreichsten Bands des 20. Jahrhunderts und wurden unter anderem mit sechs Grammys ausgezeichnet. White hörte wegen seiner Krankheit Mitte der 90er auf, mit der Band aufzutreten, schrieb aber weiter Musik für Earth, Wind and Fire und andere Künstler.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren