Dolly Parton weinte "die ganze Nacht" wegen Elvis Presley

Vor Whitney Houston sollte eigentlich Elvis Presley das Lied "I Will Always Love You" von Dolly Parton covern. Der Deal kam jedoch nie zustande.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Dolly Parton auf einer Veranstaltung in Los Angeles.
Kathy Hutchins/Shutterstock.com Dolly Parton auf einer Veranstaltung in Los Angeles.

Whitney Houston (1963-2012) landete in den 1990er Jahren mit dem Lied "I Will Always Love You" aus dem Soundtrack des Films "Bodyguard" einen absoluten Mega-Hit. Dabei stammt der Song gar nicht von ihr und ist nur eine Coverversion eines gleichnamigen Liedes von Dolly Parton (74). Die US-Country-Legende hat im Gespräch mit der britischen Straßenzeitung "The Big Issue" nun erklärt, dass zuvor eigentlich der "King of Rock 'n' Roll" höchstpersönlich den Song covern wollte, es aber nie dazu gekommen sei.

"Ich weiß, wer ich bin. Ich weiß, was ich nicht bin. Ich weiß, was ich tun kann und was nicht", erzählt Parton. Deshalb beschäftige sie sich nicht mit Sachen, die ihr nicht liegen. Gleichfalls halte sie auch nichts davon ab, Dinge zu tun, die sie tun wolle. Dieser feste Glaube an ihre Prinzipien habe ihr auch einen Deal mit Elvis Presley (1935-1977) vermasselt - denn sie selbst lehnte es ab, dass der King ein Cover von "I Will Always Love You" aufnimmt. Sie sei zu ihm ins Studio eingeladen worden, wo sie die Version von Elvis gehört habe. Es sei eine der aufregendsten Situationen gewesen, die sie jemals erlebt habe, denn wer liebe Elvis nicht?

"Nun, es ist nicht meine Regel"

Presleys Manager Tom Parker (1909-1997) rief sie später jedoch an und fragte, ob sie wisse, dass Elvis und sein Team mindestens die Hälfte der Rechte an jedem Song hielten, den er aufnehme. "Und ich sagte nein, das habe ich nicht gewusst", erzählt Parton weiter. "Das ist nur eine Regel", habe Parker erklärt. "Nun, es ist nicht meine Regel", habe sie entgegnet. "Die ganze Nacht" habe die Sängerin daraufhin nach ihrer Entscheidung geweint. "Es lag nicht an Elvis, ich habe Elvis geliebt."

Presley sei sicherlich auch enttäuscht gewesen, war doch alles schon vorbereitet. "Ich weiß, dass er den Song geliebt hat", ist sich Parton sicher. Das habe ihr Elvis' Ex-Frau Priscilla Presley (75) gesagt. Er habe das Lied sogar gesungen, nachdem die beiden die Stufen des Gerichtsgebäudes nach ihrer Scheidung hinab geschritten sind, was Parton "wirklich berührt" habe.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren