Die Dark-Wave-Szene trauert um Felix Flaucher

In der Dark-Wave-Szene war Felix Flaucher ein gefeierter Star. Nun ist der Sänger der Band 18 Summers gestorben.
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die Dark-Wave-Szene trauert um Felix Flaucher. Der Sänger der Band 18 Summers ("Virgin Mary") ist in der Nacht auf Mittwoch gestorben. Das teilte die Band auf ihrer Facebook-Seite mit. Dort heißt es in einem Statement: "Felix ist heute Nacht nach langer Krankheit leider verstorben. Er war ein besonderer Mensch und einmaliger Musiker." Nähere Details zur Todesursache sind bisher nicht bekannt. Hier können Sie das letzte Album "The Magic Circus" von 18 Summers bestellen

Flaucher war vor allem in der Dark-Wave- und Gothic-Szene bekannt. Mit seiner Band 18 Summers, vormals Silke Bischoff, feierte der Sänger vor allem in den 90er Jahren Erfolge. Aber Flaucher war nicht nur Musiker. Er machte sich auch als Fotograf in der Akt- und Fetisch-Szene einen Namen. Außerdem war Flaucher die deutsche Stimme von Marilyn Manson auf dessen Hörbuch-Autobiografie.

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren