Bruce Springsteen verrät Details über seine kommende Tour

Bruce Springsteen hat eine Tour mit seiner E Street Band für 2022 angekündigt. Außerdem verriet "The Boss", dass er an neuer Musik arbeitet.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bruce Springsteen ist bald wieder "on the Road".
Bruce Springsteen ist bald wieder "on the Road". © Jack Fordyce / Shutterstock.com

Fast schon nebenbei hat Bruce Springsteen (71) in einem Interview verraten, dass für 2022 eine Tour geplant ist. "Ich wusste, dass wir nächstes Jahr mit der Band auf Tour gehen werden", sagte der Musiker in einem Interview mit dem Radio-Sender "E Street Radio", aus dem unter anderem das "Rolling Stone"-Magazin zitiert.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Damit bestätigt "The Boss" beiläufig, denn in der Frage ging es eigentlich um seine Broadwayshow, was bereits gemunkelt wurde und sprach darüber hinaus auch noch über neue Musik und versprach, dass seine Fans "Spaß haben werden" mit bislang unveröffentlichtem Archivmaterial, das noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll. Außerdem arbeite er an verschiedenen weiteren Projekten: "Wir werden im Herbst etwas herausbringen. Ich habe Projekte, an denen ich gearbeitet habe und wir haben an vielem aus dem Archiv gearbeitet. Es wird eine Überraschung werden", so Springsteen weiter.

Als Gastmusiker unterwegs

Auch wenn der Musiker im Bezug darauf noch recht vage blieb, wurde er bei anderen Projekten deutlich konkreter. Zum einen bei der Zusammenarbeit mit Sänger John Mellencamp (69): "Ich habe an drei Songs von Johns Album gearbeitet und mit ihm Zeit in Indiana verbracht. Ich mag John sehr. Er ist ein toller Songwriter und wir sind mittlerweile enge Freunde geworden und hatten sehr viel Spaß. Ich habe auch ein wenig auf seiner Platte gesungen."

Zum anderen sprach "The Boss" über eine Kollaboration mit der Indie-Rock-Band The Killers: "[Sänger] Brandon Flowers und ich haben gemeinsam mit der Band gearbeitet. Es wird bald erscheinen, vielleicht in einer Woche oder so. Ich war ziemlich beschäftigt."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren