Bregenzer Festspiele: Die Saison 2020 fällt aus!

Die Bregenzer Festspiele sind offiziell abgesagt: Schuld daran ist das Coronavirus. Den "Publikumsliebling" soll es aber im Sommer 2021 zu sehen geben.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Seebühne der Bregenzer Festspiele
imago images/CHROMORANGE Die Seebühne der Bregenzer Festspiele

Obwohl man auf ein "Stattfinden des kommenden Festspielsommers" gehofft habe, muss die Saison 2020 leider abgesagt werden. Das hat das Team der Bregenzer Festspiele am heutigen Freitag bekanntgegeben. Der Grund dafür seien "die aktuelle Situation zum Coronavirus" und "die entsprechenden Vorgaben der österreichischen Bundesregierung", wie es in einem aktuellen Statement heißt.

Hier gibt es die "Rigoletto"-Inszenierung der Bregenzer Festspiele auch auf Blu-ray und DVD

Kleines Trostpflaster

Für Liebhaber gibt es allerdings auch ein Trostpflaster, denn man habe sich dazu entschieden, Giuseppe Verdis (1813-1901) Oper "Rigoletto", den "Publikumsliebling", auch im Sommer 2021 aufzuführen. Die Inszenierung werde dann im kommenden Jahr an 26 Abenden auf der Seebühne erlebbar sein. Arrigo Boitos (1842-1918) Oper "Nero" im Festspielhaus werde ebenso auf 2021 verlegt und soll am 21. Juli 2021 die Festspiele eröffnen.

Bereits erworbene Tickets können nach Angaben der Veranstalter entweder auf das kommende Jahr umgebucht werden oder der Kaufpreis wird auf Wunsch zurückerstattet. Ein entsprechendes Online-Formular auf der Website der Bregenzer Festspiele soll ab 18. Mai verfügbar sein.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren