Brahms und Tschaikowsky

Mit zwei Klaviertrios, die Ende des 19. Jahrhunderts nahezu gleichzeitig entstanden, verwandelt sich der Johannissaal im Schloss Nymphenburg am Samstag in eine klangmalerische Bühne.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Spielt im Johannissaal: Violinistin Diana Tishchenko.
ho Spielt im Johannissaal: Violinistin Diana Tishchenko.

Die renommierten Musiker Diana Tishchenko (Violine), Joachim Carr (Klavier) und Mikayel Hakhnazaryan (Violoncello) interpretieren das Klaviertrio in C-Dur von Johannes Brahms, dessen Hauptthema der „Aufbruch zum immerwährend Neuen“ ist, und das Klaviertrio a-Moll von Peter Tschaikowsky, ein romantisches Klanggemälde. Es moderiert Thomas Rösch.

Samstag, Johannissaal, Schloss Nymphenburg, 19 Uhr, Karten 22 Euro unter Tel.: 089/997 38 96

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren