Billie Eilish: Im neuen Video kuschelt sie mit einer Schlange

Das neue Album von Billie Eilish kommt in Riesenschritten auf die Welt zu - nun hat die erfolgreiche 19-Jährige bereits die dritte Single daraus veröffentlicht. Und dazu ein Video, das einem die Luft abschnüren kann.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Billie Eilish veröffentlicht bald ihr neues Album "Happier Than Ever"
Billie Eilish veröffentlicht bald ihr neues Album "Happier Than Ever" © Kelia Anne MacCluskey

Erst vor wenigen Tagen hat Billie Eilish (19) angekündigt, dass ihr neues Album "Happier Than Ever" im Juli herauskommen wird. Nun veröffentlichte sie vorab einen neuen Song daraus: eine Akustikgitarren-Ballade namens "Your Power". Dazu teilt die Sängerin auf Instagram mit, es sei einer ihrer liebsten Songs, den sie jemals geschrieben habe und sie fühle sich "sehr verletzlich" ihn der Welt zu präsentieren. Das dürfte auch am Thema liegen: "Hier geht es um viele verschiedene Situationen, die wir alle entweder gesehen oder erlebt haben. Ich hoffe, dies kann zu Veränderungen führen. Versuche, deine Macht nicht zu missbrauchen."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Zeitgleich mit der neuen Musik veröffentliche Eilish auch ein neues Video, bei dem sie erneut selbst Regie geführt hat. Der Star des Videos ist neben Billie Eilish selbst eine 36 Kilo schwere Anakonda-Schlange, die die Musikerin in der Einöde von Kalifornien um ihren Hals schlingen lässt, während sie singt: "Try not to abuse your power" ("Versuche, deine Macht nicht zu missbrauchen").

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Nach "Therfore I Am" und "My Future" ist "Your Power" die dritte Single aus dem Nachfolge-Album des 2019 erschienenem Hit-Debüts "When We All Fall Asleep Where Do We Go?" Für ihre Musik erhielten Billie und ihr Bruder Finneas (23) bei den Grammy Awards 2020 sechs goldene Grammophone. Die damals erst 18-Jährige war damit die erste Frau in der Geschichte, die alle vier Hauptpreise gewann: Best New Artist, Best Record of the Year, Song of the Year und Album of the Year.

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren