Ankündigung von Till Lindemann versetzt die Fans in Aufregung

Gibt es bald neue Musik von Till Lindemann? Der Rammstein-Sänger hat eine neue Veröffentlichung für Dezember angekündigt. Was es genau damit auf sich hat? Fans und Follower raten bereits fleißig...
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Till Lindemann bei einer Veranstaltung in Berlin
imago images / Future Image Till Lindemann bei einer Veranstaltung in Berlin

Metal-Fans dürfen sich schon bald auf Neues von Till Lindemann (57) freuen. Der Rammstein-Sänger machte in den sozialen Medien eine Ankündigung: "'Alle Tage ist kein Sonntag' erscheint am Freitag, den 11. Dezember!", schreibt der Musiker zu seinem Instagram-Post. Dazu teilte er einen kurzen Trailer auf YouTube, in dem das Gesicht einer älteren Dame in einer Nahaufnahme zu sehen ist. Der Titel "Alle Tage ist kein Sonntag" erscheint in dem Schwarzweiß-Clip abschließend in roter Schrift.

Was genau es mit Lindemanns Beitrag auf sich hat, ist unklar. Ob der 57-Jährige ein neues Solo-Projekt veröffentlicht oder ob es neue Musik von Rammstein gibt, ist aus dem Beitrag ebenfalls nicht herauszulesen. Fans und Follower spekulieren bereits fleißig in den Kommentaren. "Neues Lied?", fragt sich etwa ein User. "Ist das ein neues Album?", hofft ein anderer Fan. "Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was du vorhast", freut sich eine Anhängerin.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Was erwartet die Fans?

Ausgeschlossen dürfte ein Projekt der Band Lindemann sein. Das Duo, bestehend aus Till Lindemann und Peter Tägtgren (50), gab Mitte November bekannt, fortan getrennte Wege zu gehen. Rammstein hingegen bestätigten Anfang Oktober, wieder im Studio an neuer Musik zu arbeiten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren