Andrea Berg und Dieter Bohlen: Sie arbeiten wieder zusammen

Das Erfolgsgespann Andrea Berg und Dieter Bohlen arbeitet wieder zusammen. Ein Jahr nach der beruflichen Trennung erscheint am Freitag neue Musik.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Vor genau einem Jahr beendeten Sängerin Andrea Berg (53, "Seelenbeben") und Produzent Dieter Bohlen (65) ihre bis dahin überaus erfolgreiche Zusammenarbeit. Doch hinter verschlossenen Türen haben sie sich offenbar längst wieder zusammengerauft. Denn auf Bergs am Freitag erscheinenden neuen Album "Mosaik" finden sich auch zwei Songs, die der Pop-Titan geschrieben, komponiert und produziert hat.

"Zwischen Dieter und mir steht und stand nie etwas. Die beiden neuen Songs 'Du musst erst fallen' und 'Davon geht mein Herz nicht unter' entstanden nach einem langen, sehr emotionalen Gespräch in Hamburg", erklärt Andrea Berg der "Bild"-Zeitung, wie es zu der überraschenden Versöhnung nach der ebenso überraschenden Trennung kam.

Das Album "Mosaik" von Andrea Berg können Sie hier vorbestellen

Trennung vor genau einem Jahr

Im März 2018 hatte Bohlen die berufliche Trennung "Bild" gegenüber damit begründet, "den Kopf frei bekommen" und "neuen Künstlern helfen" zu wollen. Berg sagte damals: "Ich bin sehr traurig, dass er unsere so lange, erfolgreiche Zusammenarbeit nun so abrupt auf diese Art beendet hat." Sie hatte demnach per Mail davon erfahren. Mögliche Probleme thematisierten die beiden vor einem Jahr nicht. "Zwischen Andrea und mir ist alles o.k., kein böses Blut, nichts", so Bohlen. Es sei eine "Herzensentscheidung" gewesen, "der Tag hat nur 24 Stunden und mein Herz nur einen gewissen Platz".

Andrea Bergs bis dato letzte vier Alben hatte Dieter Bohlen produziert. Gemeinsam feierten sie große Erfolge und landeten jeweils auf Platz eins der Charts.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren