Marilyn Monroe war Inspiration für Debbie Harry

Sie hat den Punk geprägt wie wenige Frauen sonst. Jetzt hat Debbie Harry ihre Autobiografie vorgestellt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Punk-Legende Debbie Harry in Hamburg.
Daniel Bockwoldt/dpa/dpa Punk-Legende Debbie Harry in Hamburg.

Hamburg - Blondie-Sängerin Debbie Harry (74) hat sich von den Filmikonen Marilyn Monroe und Marlene Dietrich inspirieren lassen. So habe sie sich für die 1974 in New York gegründete Band Blondie einen Charakter zugelegt, für den auch Monroe die Vorlage war, sagte die Sängerin am Dienstagabend in Hamburg.

"Als Kind wollte ich Filmstar werden", so Harry. "Ich sah diese wundervollen Bilder der blonden Schauspielerinnen und fühlte mich davon angezogen. Von Marlene Dietrich zum Beispiel, die auch Sängerin war. Diese Frauen haben mich beeinflusst." Harry stellte in Hamburg ihre Autobiografie "Face It" vor. Die Gruppe Blondie gilt als Pionier der amerikanischen New-Wave- und Punkbewegung der späten 1970er.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren