Eisberg voraus!

Der Verein Zuflucht Kultur engagiert sich seit 2014 in der kulturellen Arbeit mit Flüchtlingen. Neben den drei Opern-Produktionen „Cosi fan tutte“, „Zaide. Eine Flucht“ und aktuell „Idomeneo“ entwickeln die Macher regelmäßig kleinere Formate.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zeigen den Untergang der Titanic als Performance-Abend.
F.: Veranstalter Zeigen den Untergang der Titanic als Performance-Abend.

Der Verein Zuflucht Kultur engagiert sich seit 2014 in der kulturellen Arbeit mit Flüchtlingen. Neben den drei Opern-Produktionen „Così fan tutte“, „Zaide. Eine Flucht“ und aktuell „Idomeneo“ entwickeln die Macher regelmäßig kleinere Formate.

Die neueste dieser kleineren Produktionen ist „Der Untergang der Titanic. Eine literarisch-musikalische Endzeitrevue nach Hans Magnus Enzensberger“. Enzensberger analysierte in seinem 1978 erschienenen Versepos den Untergang der Titanic als den Untergang einer Utopie.

Vier Deutsche und zwei Syrer haben daraus einen Theater-, Performance- und Musik-Abend gemacht. Unter die Texte mischen sich Lieder und wahre Geschichten von Flucht und Havarie. Enzensberger wird heute selbst vor Ort sein.


Katharina-von-Bora-Straße 8a, Beginn: 19 Uhr, Eintritt: 25 Euro. Kartenreservierung unter: info@zufluchtkultur.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren