Wie wahrscheinlich ist eine Rückkehr von James Gunn?

Fast zwei Wochen nach dem Rausschmiss von "Guardians of the Galaxy"-Regisseur James Gunn, bleibt Disney offenbar weiterhin hart.
| (mvh/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Obwohl sich der Cast der "Guardians of the Galaxy"-Filme hinter ihn gestellt hat, wird James Gunn (51) wohl nicht mehr auf seinen Posten als Regisseur der Reihe zurückkehren. Disney plane nicht, den Filmemacher womöglich wieder einzustellen, wie das Branchen-Magazin "Variety" von mehreren Quellen aus dem Studioumfeld erfahren haben will.

Den ersten Film der "Guardians of the Galaxy"-Reihe finden Sie hier

Nicht mit dem Image vereinbar

Chris Pratt (39, "Passengers"), Zoe Saldana (40) und weitere Stars hatten sich in einem offenen Brief an den Disney-Konzern gewandt, um für ihren Regisseur einzustehen. Der 51-Jährige war wegen Vergewaltigungs- und Pädophilen-Witzen, die er vor ein paar Jahren via Twitter gemacht hatte, von seiner Arbeit am dritten Film der Reihe entbunden worden.

Bei Disney herrsche laut dem Bericht die Ansicht, dass die Tweets des Regisseurs in der #MeToo-Ära inakzeptabel seien und nicht mit dem Image des Konzern vereinbart werden können.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren