"Wenn Fliegen träumen": Katharina Wackernagel feiert Regiedebüt

"Wenn Träume fliegen lernen" lautete 2004 der deutsche Titel eines hochgelobten Dramas mit Johnny Depp in der Hauptrolle als "Peter Pan"-Erschaffer ...
| teleschau - der mediendienst
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Katharina Wackernagel (dritte von links) begrüßt einen Teil ihres Casts am Set: Die erste Klappe zu ihrem Regiedebüt "Wenn Fliegen träumen" ist gefallen.
Holger Talinski Katharina Wackernagel (dritte von links) begrüßt einen Teil ihres Casts am Set: Die erste Klappe zu ihrem Regiedebüt "Wenn Fliegen träumen" ist gefallen.
"Wenn Träume fliegen lernen" lautete 2004 der deutsche Titel eines hochgelobten Dramas mit Johnny Depp in der Hauptrolle als "Peter Pan
"-Erschaffer Sir James Matthew Barrie. "Wenn Fliegen träumen" hat mit dem ewig jungen Abenteurer aus Nimmerland nichts zu tun, vielmehr mit scheinbar gescheiterten Existenzen, die auf einem Roadtrip durch Skandinavien aufeinandertreffen. Schauspielerin Katharina Wackernagel (" Der Baader Meinhof Komplex", "Das Wunder von Bern") feiert mit dem "skurril-poetischen Roadmovie über Einsamkeit und das pralle Leben", wie die 38-Jährige selbst den Film bezeichnet, ihr Regiedebüt. Das Drehbuch
stammt von Jonas Grosch ("bestefreunde", "Résiste - Aufstand der Praktikanten"). Neben Wackernagel selbst im Film zu sehen sein werden: Thelma Buabeng, Nina Weniger, Niels Bormann, Johannes Klaussner, Tina Amon Amonsen, Robert Glatzeder, Zoltan Paul und Sebastian Schwarz. Die erste Klappe ist bereits gefallen, die Dreharbeiten finden in Berlin, Strömstad (Schweden) und Vevang (Norwegen) statt. 2018 soll der Film in die Kinos kommen.
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren