Trailer zu "Iron Sky 2": Hier reitet Hitler einen Dinosaurier

"Beteilige Dich am Kampf gegen Adolf Hitler und seine Dinosaurier-Armee!" Mit diesem Spruch werben die kreativen Köpfe hinter der Science-Fiction-Klamotte "Iron Sky" derzeit für Spenden, um eine Fortsetzung produzieren zu können.
| (mih/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Szene aus dem Teaser-Trailer zu "Iron Sky: The Coming Race"
Screenshot/Youtube/Iron Sky Szene aus dem Teaser-Trailer zu "Iron Sky: The Coming Race"

So gaga, dass es schon wieder lustig ist: Ein knapp vierminütiger Teaser-Trailer gibt einen ersten Vorgeschmack auf die Fortsetzung der Weltraum-Nazi-Groteske "Iron Sky". In dem Video reitet der Führer höchstpersönlich auf einem Tyrannosaurus Rex - und hält ein kurzes Pläuschchen mit einem Alien, das der konservativen US-Politikerin Sarah Palin verdächtig ähnlich sieht. Während Hitlers Schergen im Erstling auf dem Mond wüteten, haben sich die Nazis in der Fortsetzung mit dem Titel "Iron Sky: The Coming Race" im Inneren des Erdballs versteckt.

"Iron Sky - Wir kommen in Frieden" Bestellen Sie die völlig durchgeknallte Weltraum-Komödie hier

Auf der Crowdfunding-Plattform "indiegogo.com" sammeln die Produzenten derzeit Geld für das Projekt. Innerhalb von zwei Tagen wurden bereits knapp 30.000 Dollar (etwa 24.000 Euro) gespendet, bis zu den anvisierten 500.000 ist es aber noch ein weiter Weg. Bereits für Teil eins, der im Jahr 2012 Weltpremiere feierte, spendeten Fans im Internet 900.000 Dollar. Zur Besetzung gehörten damals unter anderem auch die deutschen Schauspieler Götz Otto, Julia Dietze und Udo Kier. Die beiden Letzteren sollen auch in der Fortsetzung wieder dabei sein. Regie führt erneut Timo Vuorensola. 2016 soll der Film in die Kinos kommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren