Sylvester Stallone: Kein Rocky in "Creed III"

Wird es einen dritten "Creed"-Teil mit Sylvester Stallone als Rocky geben? Diese Frage hat der Schauspieler nun einem Fan ein für alle Mal auf Instagram beantwortet.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Als Rocky Balboa wurde Sylvester Stallone weltberühmt
Als Rocky Balboa wurde Sylvester Stallone weltberühmt © Billy Bennight/AdMedia/ImageCollect

Rocky Balboa wird in "Creed III" nicht mehr vorkommen, wie Sylvester Stallone (74) auf Instagram mitteilte. In dem 1976 erschienenem Originalfilm "Rocky" spielte Stallone den Newcomer Balboa, der gegen das Schwergewicht und Weltchampion Apollo Creed (Carl Weathers, 73) antritt. Dessen Sohn Adonis Creed (Michael B. Jordan, 34) machte danach in seinen eigenen Filmen Geschichte - in denen bisher aber auch immer noch Rocky vorkam. Mit dem 2018 erschienenem "Creed II" ist Rockys Geschichte im Creed-Universum aber offenbar auserzählt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Nachdem ein Fan auf Instagram nun gefragt hatte, ob es einen dritten "Creed"-Teil geben werde, antwortete Stallone: "Es wird einer gemacht, aber ich bin nicht darin. Weiterkämpfen!" Bei diesem wird Hauptdarsteller Jordan sogleich auch sein Regiedebüt feiern. Und Stallone nimmt trotzdem noch lange nicht Abschied von seinem Rocky-Charakter. So arbeitet er nach eigenen Angaben an einem Director's Cut für "Rocky IV" und an einem Rocky-Prequel als TV-Serie.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren