Steven Spielberg wird mehrere Netflix-Filme pro Jahr produzieren

Steven Spielbergs Produktionsfirma Amblin Partners wird jährlich mehrere Filme für Netflix drehen. Das Unternehmen geht eine Partnerschaft mit dem Streamingdienst ein.
| (tae/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Steven Spielberg gründete seine Produktionsfirma Amblin Partners im Jahr 2015.
Steven Spielberg gründete seine Produktionsfirma Amblin Partners im Jahr 2015. © Denis Makarenko/Shutterstock.com

Amblin Partners, die Produktionsfirma von Steven Spielberg (74), und Netflix gehen eine Partnerschaft ein. Das Unternehmen wird für den Streamingdienst mehrere Filme pro Jahr produzieren, wie nun offiziell angekündigt wurde.

"Bei Amblin wird das Storytelling für immer an erster Stelle stehen", erklärt Steven Spielberg unter anderem in einem Statement. Als er mit Ted Sarandos (56), Chief Content Officer (CCO) bei Netflix, erste Gespräche geführt habe, "war völlig klar, dass wir eine großartige Möglichkeit haben, gemeinsam neue Geschichten zu erzählen und das Publikum auf neue Weise zu erreichen". Dies sei für Spielberg "unglaublich erfüllend". Er könne es "kaum erwarten", mit dem Team des Streamingdienstes loszulegen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Netflix zeigt sich begeistert über Zusammenarbeit

Auch Sarandos zeigt sich begeistert über die Zusammenarbeit mit Spielberg. Er bezeichnet den Regisseur unter anderem als "kreativen Visionär". Sarandos sei mit den "denkwürdigen Charakteren und Geschichten" Spielbergs aufgewachsen, die "langlebig, inspirierend und aufrüttelnd" gewesen seien.

Schon vor Bekanntwerden der Partnerschaft hatten Netflix und Amblin Partners gemeinsame Projekte in der Pipeline: Im März wurde etwa bekannt, dass sich Spielberg über seine Produktionsfirma die Rechte an dem Roman "Der Talisman" von Stephen King (73) und Peter Straub (78) gesichert hatte. Geplant ist eine Serie, die bei Netflix ihren Platz finden wird. Neben dem Deal mit Netflix hat Amblin Partners auch einen langjährigen Vertrag mit Universal, der erst im vergangenen Dezember erneuert wurde.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren