So sieht Michael Fassbender als Steve Jobs aus

Am 9. Oktober soll "Steve Jobs", der neue Film über den 2011 verstorbenen Technik-Guru, in die Kinos kommen. Jetzt ist Hauptdarsteller Michael Fassbender in einem ersten Teaser zu sehen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Michael Fassbender, hier bei einem Auftritt in New York, verkörpert Steve Jobs
Charles Sykes/Invision/AP Michael Fassbender, hier bei einem Auftritt in New York, verkörpert Steve Jobs

Los Angeles - Der kalifornische Unternehmer und Technik-Guru Steve Jobs hat ohne Frage das Leben von Millionen von Menschen nachhaltig beeinflusst. Allzu schnell in Vergessenheit dürfte der 2011 verstorbene Visionär daher auch nicht geraten. Am 9. Oktober soll nach dem 2013 erschienenen und eher mittelmäßig bis schlecht aufgenommenen Film "Jobs" mit Ashton Kutcher (37, "Two and a Half Men") ein weiteres Biopic über den Apple-Mitgründer in die Kinos kommen. Die Geschichte von "Steve Jobs" konzentriert sich dabei auf drei ikonische Produkteinführungen und endet mit der Vorstellung des iMac im Jahr 1998. Jetzt ist ein erster Teaser für den Film erschienen.

Hier können Sie "Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers" bestellen

Auf Youtube ermöglicht Universal Pictures einen rund einminütigen Einblick in "Steve Jobs". Zu sehen sind Michael Fassbender (38, "Twelve Years a Slave") als Jobs, Kate Winslet (39, "Titanic") als Joanna Hoffman, Seth Rogen (33, "The Interview") als Steve Wozniak und Jeff Daniels (60, "Dumm und Dümmer") als John Sculley. Regie führt Danny Boyle (58), der unter anderem durch Kultfilme wie "Trainspotting" und "28 Days Later" bekannt wurde.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren