Seth Rogen darf Steven Spielbergs Lieblingsonkel spielen

Seth Rogen wird offenbar bald hautnah mit Steven Spielberg zusammenarbeiten. In einem geplanten Drama über die Jugendjahre der Regielegende soll Rogen dessen Onkel spielen.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ist inzwischen nicht mehr ausschließlich für Klamaukrollen bekannt: Seth Rogen
Ist inzwischen nicht mehr ausschließlich für Klamaukrollen bekannt: Seth Rogen © Landmark-Media/imagecollect.com

Lange musste Schauspieler und Komiker Seth Rogen (38) wohl nicht überlegen, ehe er diesen Part annahm. Wie die US-Seite "The Hollywood Reporter" berichtet, soll Steven Spielberg (74) ihn nun höchstpersönlich dazu auserkoren haben, in einem Filmprojekt den Lieblingsonkel der Regielegende zu verkörpern. Zuvor hatte die Branchenseite bereits berichtet, dass der "Gefährten"-Regisseur seine prägenden Jugendjahre, die er in den späten 50er und frühen 60er Jahre im US-Bundesstaat Arizona verbrachte, als Coming-of-Age-Drama umzusetzen wird. Und Rogen ist nun offenbar mit an Bord.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Auch eine andere Hauptrolle des noch titellosen Projekts soll bereits namhaft besetzt worden sein. So sei "Dawson's Creek"-Star Michelle Williams (40) in einem noch nicht genauer beschriebenen Part zu sehen - mit ihren 40 Jahren könnte die Rolle als Mutter der Hauptfigur durchaus passen. Laut des Berichts finden derzeit auch schon Castings statt, um zeitnah den jungen Hauptdarsteller zu finden.

Die Leidenschaft fürs Filmemachen

Das Skript dafür soll Spielberg bereits mit seinem langjährigen Arbeitskollegen Tony Kushner (64) verfasst haben, neben der Regie wird er zudem auch die Produktion übernehmen. Zwar werde der Junge im Film anscheinend nicht Steven heißen, aber offenbar viele autobiografische Stationen des Filmemachers er- beziehungsweise durchleben. Etwa den Antisemitismus, der Spielberg und seiner Familie entgegenschlug. Aber auch seine unbändige Faszination, ab der frühesten Kindheit per Super-8-Kamera seines Vaters mit dem Medium Film zu experimentieren.

Als Drehstart soll der Juli dieses Jahres angepeilt sein, mit einer Veröffentlichung sei 2022 zu rechnen. Noch in diesem Jahr wird, wenn alles nach Plan läuft, ein anderer Film des Gespanns Spielberg/Kushner ins Kino kommen. Gemeinsam haben sie eine Neuverfilmung des Musicals "West Side Story" mit Ansel Elgort (27) in der Hauptrolle geschrieben und gedreht. US-Start soll im Dezember sein.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren