Schon in "Eternals"? Harry Styles soll Bruder von Thanos spielen

Hat sich Harry Styles dem Marvel-Universum angeschlossen? Angeblich soll der One-Direction-Star den kleinen Bruder von Oberschurke Thanos spielen.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Harry Styles ist das Schauspielfach nicht fremd.
Harry Styles ist das Schauspielfach nicht fremd. © Cubankite/Shutterstock.com

Harry Styles (27) soll angeblich dem Marvel Cinematic Universe beigetreten sein. Und das offenbar schon im ohnehin topbesetzten Film "Eternals", der hierzulande am 3. November 2021 in den Kinos anlaufen wird. Auch zu seiner Rolle seien von der Premiere des Films in Los Angeles am vergangenen Montag (18. Oktober) Informationen durchgesickert. Laut "TMZ" spiele er den kleinen Bruder von Marvel-Superschurke Thanos (Josh Brolin, 53) namens Eros.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Wäre Styles somit ein weiterer Bösewicht, den es durch die Avengers zu besiegen gilt? Wenn sich der Streifen an die Comicvorlage hält, dann nicht. So wurde Eros zwar wie sein großer Bruder auf Titan geboren, das war es aber mit den Gemeinsamkeiten. Als Superheld Starfox stellt er sich gegen Thanos, gehört den Supermenschen Eternals an und wird später sogar zu einem Avenger.

Auftritt nach dem Abspann?

Sollte das Gerücht stimmen, so dürfte sich Styles' Rolle in "Eternals" noch in Grenzen halten. Denkbar wäre, dass er erst in einer - inzwischen für Marvel-Filme typischen - Szene nach dem Abspann zu sehen sein wird. Ähnlich verhielt es sich 2012 bereits mit Thanos im ersten "Avengers"-Streifen. Dann würde "Eternals" vornehmlich als Styles' Einführung für kommende Marvel-Filme dienen.

Das Schauspielfach ist Harry Styles nicht fremd. Er spielte etwa schon in Christopher Nolans (51) Kriegsfilm "Dunkirk" mit. Doch auch ohne ihn könnte sich der Cast von "Eternals" sehen lassen. Oscarpreisträgerin Chloé Zhao (39, "Nomadland") versammelte für ihren Film unter anderem Angelina Jolie (46), Salma Hayek (55), Kit Harington (34) und Richard Madden (35), um nur einige zu nennen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren