Oscars: Lupita Nyong'o ist beste Nebendarstellerin

Lupita Nyong'o aus "12 Years a Slave" ist mit dem Oscar als beste Nebendarstellerin geehrt worden. Das gab die amerikanische Filmakademie in der Nacht zum Montag in Hollywood bekannt.
| dpa/AFP
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Hollywood - Die kenianische Schauspielerin Lupita Nyong'o ist für ihre Rolle in dem Sklavendrama "12 Years a Slave" mit dem Oscar als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet worden. Bei der Verleihung am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles erinnerte Nyong'o an das Leiden der Sklavin Patsey, die sie in dem auf einer wahren Geschichte basierenden Film verkörpert. "Mir ist in jedem Moment bewusst, dass mir so viel Freude in meinem Leben dank so viel Schmerz im Leben von jemand anderem widerfährt", sagte sie.

Nyong'o erhielt den Oscar aus den Händen des deutsch-österreichischen Schauspielers Christoph Waltz. "Danke an die Academy für diese unglaubliche Anerkennung", sagte sie unter Tränen. Nyong'o setzte sich mit ihrem Filmdebüt gegen Sally Hawkins ("Blue Jasmine"), Jennifer Lawrence ("American Hustle"), Julia Roberts ("Im August in Osage County") und June Squibb ("Nebraska") durch.

Vor der Oscar-Gala hatte die 31-Jährige auf dem roten Teppich erklärt: "Mein Herz sagt mir, dass es eine gute Nacht werden wird." "12 Years a Slave" hat auch Chancen in der Königskategorie des besten Films des Jahres. Das Historiendrama handelt vom Leben des 1841 in die Sklaverei verschleppten Afroamerikaners Solomon Northup, der über sein Martyrium einst eine Autobiographie verfasste.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren