Nach Schauspielpause: Angelina Jolie dreht "Maleficent 2"

Lange ist es her, dass Angelina Jolie in einer größeren Schauspielrolle zu sehen war. Mit "Maleficent 2" will sie auf die Leinwand zurückkehren.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Seit 2010 war Angelina Jolie (42, "Wanted") als Schauspielerin gerade einmal in vier Filmen zu sehen. Das soll sich nun aber ändern. Im Gespräch mit dem Branchenblatt "Deadline" erzählt Jolie, dass sie in einer Fortsetzung zum erfolgreichen "Maleficent" auftreten will, der weltweit umgerechnet rund 635 Millionen Euro einspielen konnte. "Wir haben bereits an dem Drehbuch gearbeitet", erzählt sie und meint, dass "Maleficent 2" ein "sehr starker Nachfolger" werden wird. (Hier sehen Sie "Maleficent - Die dunkle Fee" mit Angelina Jolie)

Das ist der Grund für ihre Rückkehr

Im Interview erklärt Jolie auch den Grund für die Rückkehr nach ihrer Schauspielpause - zuletzt hatte sie 2015 in "By the Sea" einen Auftritt. "Ich bin jetzt der Versorger der Familie, also ist es Zeit", lacht sie und spielt damit auf die Trennung von Brad Pitt (53) an. Die äußerst erfolgreiche Jolie dürfte schon noch ein paar Reserven auf der hohen Kante liegen haben, aber ein gehobener Lebensstil mit sechs Kindern kostet nun einmal doch einen ganzen Batzen. Pitt und Jolie haben gemeinsam Maddox (16), Pax (13), Zahara (12), Shiloh (11) und die neunjährigen Zwillinge Knox und Vivienne.

Ende Juli hatte Jolie der "Vanity Fair" noch verraten, dass sie derzeit bis auf ihr Projekt "First They Killed my Father" nicht an Filmen interessiert sei: "Ich will einfach nur ein richtiges Frühstück machen und mich um den Haushalt kümmern." Das sei derzeit ihre Passion. Wie schnell sich die Zeiten doch ändern können...

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren