Madonna wettert über "Scharlatane" und "Idioten"

Ihr bewegtes Leben soll auf der Leinwand nacherzählt werden. Doch Madonna verweigert ihren Segen für das geplante Biopic "Blond Ambition".
| teleschau - der mediendienst
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Kein Applaus von Madonna: Die Sängerin wehrt sich per Instagram gegen die Biopic-Pläne Hollywoods.
Ian Gavan/Getty Images for Gucci Kein Applaus von Madonna: Die Sängerin wehrt sich per Instagram gegen die Biopic-Pläne Hollywoods.
Madonna hat in ihrer langen Karriere durchaus viele Einblicke in ihr (Privat-)Leben gewährt. Doch was man für bare Münze nehmen kann, was nur Inszenierung und was wirklich "echt" war und ist, das ließ die heute 58-Jährige immer wieder offen. Ein kürzlich angekündigtes Biopic soll nun die ganze Wahrheit über die Künstlerin im Kino erzählen. Das Problem ist nur: Das Projekt "Blond Ambition" ist nicht autorisiert von der Amerikanerin. Wie sie bei Instagram
verlauten ließ, ist Madonna ganz und gar nicht einverstanden mit den Filmplänen. "Niemand weiß, was ich weiß und was ich gesehen habe. Nur ich kann meine Story erzählen. Jeder andere, der dies versucht, ist ein Scharlatan und Idiot. Sie denken nur an den schnellen Profit, ohne sich anstrengen zu müssen. Das ist eine Krankheit in unserer Gesellschaft." Ob ihr öffentliches Klagelied den Film verhindern wird? Es ist eher nicht davon auszugehen. Der Film soll sich auf Madonnas erste Jahre in New York konzentrieren, in denen sie sich als Model, Tänzerin und Kellnerin durchschlug und schließlich mit ihrem Debütalbum "Madonna" 1983 den Durchbruch schaffte. Das Drehbuch stammt von Elyse Hollander, die bisher für drei Kurzfilme
verantwortlich zeichnete. Sie war es auch, die über Twitter das Projekt ins Gespräch brachte. Laut "Variety" hat sich das Studio Universal die Rechte am Skript bereits gesichert.
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren